Geschenke für Raucher

Ein Aschenbecher kann viel mehr sein als nur ein nützliches Utensil für den Raucher. Mittlerweile gibt es zahlreiche Modelle in unterschiedlichsten Ausführungen und aus verschiedenen Materialien zu erwerben, die sich im Laufe der Zeit auch zu einem Designelement des jeweiligen Nutzers entwickelt haben.

Aschenbecher verschenken

Timo Klostermeier/ pixelio.de

Am wichtigsten im beim Aschenbecher, dass er seinen Zweck erfüllt: Das Entsorgen von Zigarettenstummeln. Denn zumeist werden bei diesen Materialien verwendet, die resistent gegen Hitze und Glut sind. So kann sich der Raucher sicher sein, dass die ausgedrückte Zigarette auch keinen Brand verursacht. So kann zum Beispiel bei einer gemütlichen Männerrunde bei dem gemeinsamen Fußballabend und einem kühlem Bier ein Aschenbecher auf dem Tisch platziert werden, um nicht extra während des Spiels den Raum verlassen zu müssen. Auch als Geschenk, mit einer persönlichen Gravur, kann ein Ascher sehr gut genutzt werden.

Aber auch als Designelement kann der Aschenbecher genutzt werden. Viele Modelle sorgen zu einem echten Hingucker in der jeweiligen Wohnung. Hierfür sorgen unterschiedliche Materialien und vor allem auch Designs, worauf jedoch noch später eingegangen wird. Somit sind auch in vielen Nichtraucher-Haushalten Aschenbecher als Deko zu sehen.

Welche Varianten an Aschenbechern gibt es?

Als Hilfe bei der Entscheidung haben wir 5 Varianten aufgezählt. Am besten überlegt man sich vorab, in welche Richtung es gehen sollte und was der Beschenkte am besten findet.

1. Preisklassen, Farben: Aschenbecher können in unterschiedlichen Preisklassen erworben werden. Von dem günstigen Modell aus dem Supermarkt für 2 Euro bis hinzu einem Designmodell aus einem Fachhandel für 50 Euro und mehr gibt es alles, was das Herz begehrt. Natürlich können diese Modelle auch in allen möglichen Farbkombinationen erworben werden. Hierbei kann der Nutzer, passend zu der Dekoration des jeweiligen Raumes, den hierzu stimmigen Aschenbecher auswählen.

2. Passende Formen: Auch in Sachen Form gibt es zahlreiche Varianten, aus denen gewählt werden kann. Vom klassischen runden oder viereckigen Modell, auf dem die Zigaretten in Einkerbungen abgelegt werden können, bis zu außergewöhnlichen Aschern gibt es unzählige Modelle zu erwerben. Letztere können zum Beispiel in Form eines Minigrills oder eines Fußballs gestaltet sein.

3. Unterschiedliche Materialien: Die angebotenen Modelle werden aus unterschiedlichen Materialen gefertigt. Aschenbecher aus Glas wirken dabei etwas edler aus als die, die aus mattem Metall gefertigt werden. Modelle aus Kunststoff sind dagegen sehr robust und haben ein geringes Eigengewicht. Edelstahlaschenbecher wirken edel auch zeitlos und halten hohe Temperaturen aus. Viele Firmen nutzen gerade Aschenbecher, die aus Porzellan gefertigt wurden als Werbefläche. Auf diesen lassen sich besonders gut verschiedene Designs und Logos aufbringen.

4. Unterschiedliche Funktionen und Größen: Die angebotenen Modelle weisen unterschiedliche Funktionen auf, zum Beispiel können Aschenbecher mit Deckel dafür sorgen, dass der Qualm nicht nach außen vordringen kann – viele Aschenbecher mit Deckel gibts hier. Des Weiteren gibt es Modelle mit Beleuchtung, die etwa bei einer Gartenparty sehr sinnvoll sind. Natürlich können die diversen Modelle auch in unterschiedlichen Größen, für den jeweiligen Zweck angemessen, erworben werden.

5. Unterschiedliche Einsatzgebiete: Aschenbecher werden in unterschiedlichen Situationen benötigt. Neben der normalen Nutzung in den eigenen vier Wänden ist gerade auch im Auto ein tragbares Modell von Vorteil, da viele neue Autos über keine integrierten Aschenbecher mehr verfügen. Auf dem Balkon wie auch vor der Eingangstür von Firmen eignen sich vor allen Standaschenbecher. Letztere nutzen jedoch auch häufig Modelle, die fest an der Wand installiert werden.