Blumen zur Hochzeit

Eine Hochzeit ist immer ein festlicher und freudiger Anlass, bei dem nicht nur Braut und Bräutigam zueinanderpassen müssen, sondern auch das Geschenk zum Brautpaar. Ein absoluter Klassiker sind Blumen als Geschenk zur Hochzeit.

Blumengeschenke für die Hochzeit

Petra Bork/ pixelio.de

Mit Blumen kann man nie etwas falsch machen und sie lassen sich wunderbar mit anderen Geschenkideen kombinieren. Im folgenden Artikel stellen wir Ihnen passende Blumenarten und Gestaltungsmöglichkeiten vor.

Blumen und Geldgeschenk kombinieren

Neben Blumen ist Geld ein gerngesehenes Geschenk zu einer Hochzeit. So kann man dem Brautpaar beispielsweise einen kleinen Zuschuss für die Hochzeitsreise geben oder das Budget für die neue gemeinsame Wohnung erhöhen. Eine Auswahl an unterschiedlichen Blumensträußen finden Sie auch auf Amazon.

Kreative Möglichkeiten um ein Geldgeschenk und Blumen zu kombinieren gibt es viele. Eine schöne Idee ist es so genannte „Geldblumen“ zu basteln. Hierbei faltet man Geldscheine zu Blüten oder rafft sie einfach zu einer Schleife zusammen und bindet ein buntes Band zur Fixierung um den Schein. Die einzelnen, gebastelten Blüten werden nun jeweils an einem Draht befestigt. Nun kann man die Blumen in einem echten Blumenstrauß arrangieren. Die Kombination macht hierbei den Reiz des Geschenkes aus.

Allerdings ist es auch möglich, das Geld in einen schlichten Umschlag zu stecken und an die Blumen zu heften. Diese Variante ist nicht nur schlicht, sondern ebenfalls elegant.

Viele Blumensorten stehen zur Auswahl

Es gibt viele verschiedene Blumensorten, die alle eine ganz eigene Wirkung und Bedeutung haben.

  • Wicken sind Blumen, die zwischen März und September erhältlich sind und in den Farben Blau, Violett, Rot, Orange, Rosa, Gelb und Weiß erhältlich sind.
  • Auch Vergissmeinnicht eignen sich gut für ein Geschenk zur Hochzeit. Schon der Name verspricht Romantik und wird das frische Ehepaar sicher erfreuen. Von einem zarten Blau, über Weiß bis hin zu einem starken Violett bietet die Palette viel Spielraum für Kreativität. Sie sind zwischen März und Juni erhältlich.
  • Tulpen sind eine der Klassiker der Blumenwelt. Mit einer Blütezeit von April bis Juni sind sie typische Frühlingsblumen und wirken frisch und fröhlich. Die verschiedenen erhältlichen Farben wie Rot oder Gelb können zu einem fröhlich wirkenden Strauß kombiniert werden.
  • Die Ranunkel ist eine sehr verspielt und romantisch aussehende Blume, die ein wenig an die klassische Rose erinnert aber insgesamt etwas rundlicher ist.

Gestaltungsformen von Strauß bis Gesteck

Nicht nur die Wahl der richtigen Blumensorte, sondern auch die Gestaltungsform ist von Bedeutung.

  • Der absolute Klassiker ist ein schlichter Blumenstrauß. Dieser kommt immer gut an und kann beispielsweise als Geschenk mit einer schönen Vase kombiniert werden.
  • Ebenfalls sehr schön ist ein Blumengesteck in einem Weidenkörbchen mit Henkel. Diese eher ländlich und verspielte Variante ist dekorativ und hat einen Mehrwert, da das Körbchen später beispielsweise zum Einkaufen genutzt werden kann.

Ein edles Geschenk, das seinen Preis wert ist

Blumen sind ein schönes aber unter Umständen auch relativ kostspieliges Geschenk. Dadurch hat ein solches Geschenk aber auch eine entsprechende Wertigkeit und ist sehr geeignet für ein Geschenk zur Hochzeit.

Blumen als Geschenk

Rainer Sturm/ pixelio.de

Große Sträuße oder Gestecke können schon 50 -100 Euro kosten sind dann aber sehr imposant und schön anzusehen. Wer die Blumen mit einem Geldgeschenk kombinieren möchte, kann bei den Blumen ruhig etwas einsparen, um nicht zu dick aufzutragen.

Verpacken kann man Blumen am besten immer mit einer durchsichtigen Folie, welche die Blumen schützt, gut aussieht und schon bei der Übergabe einen Blick auf die Blumen erlaubt.